Home > Shopping > erento.com – Online-Mieten im Trend

erento.com – Online-Mieten im Trend

erento com 300x206 erento.com   Online Mieten im Trend

cc by erento.com

Bereits seit dem Jahr 2003 existiert www.erento.com – der groĂźe Online-Marktplatz fĂĽr diverse Mietartikel. GegrĂĽndet wurde das Portal von Uwe Kampschulte und Chris Möller.
Das Geschäft entwickelte sich gut – bereits ĂĽber zehntausend Vermieter ziehen ihren Nutzen aus erento. Mehr als eine Million Artikel finden ihre Mieter ĂĽber den Vertriebskanal. Bei etwa 760.000 registrierten Mietern in der Datenbank ist dies allerdings nicht verwunderlich.

Oftmals sind die Suchanfragen der Nutzer saisonal und kalendarisch abhängig. So liegt das Interesse im Frühsommer beispielsweise auf Motorräder, Hüpfburgen, Biertische, professionelle Gartengeräte, Partyzelte oder gar eine Fahrt mit einem Monster Truck. Liegt ein Monatswechsel bevor, so häufen sich die Suchanfragen zum Thema Umzug. Der Fokus hierbei ist auf Anhänger, Sprinter, Transporter und dergleichen gerichtet.
Eventuelle Tippfehler in den Suchanfragen werden dank einer guten Suchmaschine verarbeitet. So wird trotz der fehlerhaften Eingabe “Minnibager” tatsächlich ein Minibagger eruiert.
Durch bestimmte Filter über häufige Suchbegriffe lassen sich Ergebnisse gezielter eingrenzen. Bei Fahrzeugen wird somit nicht nur allgemein unter beispielsweise Audi ermittelt, sondern ganz detailliert nach bestimmten Typen ausgewählt.

Zahlreiche Eventagenturen greifen derzeit auf erento zurĂĽck. Riesige Leinwände, Festzelte, Cateringzubehör, Lautsprecher und Tontechnik – ĂĽber 14.000 registrierte Event-und Promotionagenturen nutzen das umfangreiche Mietangebot.
Nachdem erento mit meinestadt.de kooperiert, gestaltet sich die Abholung von größeren Artikeln als nicht allzu schwierig, da methodisch im direkten Umkreis gemietet werden kann.
In den ersten Jahren von erento musste der Vermieter neben einer geringen Einstellgebühr pro Mietobjekt auch eine anteilige Provision in Höhe von 4,9 Prozent der erzielten Einnahmen entrichten. Dieses Konzept wurde umgekrempelt. Die Abwicklung wurde vereinfacht.
Der Vermieter investiert pro fünf eingestellte Güter einen Betrag von lediglich 24 Euro. Das Modell ermöglicht dem Interessenten zudem eine persönliche Kontaktaufnahme via Telefon mit dem Vermieter. So können eventuelle Unklarheiten bereits im Vorfeld ausgeräumt werden.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks